Automobil & Mobilität

Arbeitsrechtskonformer Einsatz externer Mitarbeiter im F&E-Ressort eines Pkw-Herstellers

Herausforderungen

Aktuell hohes Vergabevolumen im Ressort Forschung & Entwicklung (F&E) an externe Unternehmen, vornehmlich Engineering-Dienstleister, führt zu …

  • Große Anteile an projekthaften Paketvergaben in Form von Werkverträgen sowie Arbeitnehmerüberlassungen (ANÜ)
  • Druck zur Beendigung dieser ANÜ-Beschäftigungsverhältnisse aufgrund veränderter arbeitsrechtlicher und personalpolitischer Rahmenbedingungen – entweder durch Überführung in werkvertragskonforme Beschäftigungsverhältnisse oder durch Einstellung des betroffenen ANÜ-Personals
Lösungsansatz

Erarbeitung eines konsolidierten und validierten Gesamtbilds bzgl. der aktuellen und geplanten Fremdvergaben

 

Entwicklung eines Plans zur massiven Reduzierung der eingesetzten Arbeitnehmerüberlassungen

 

Konzeption und regelmäßige Durchführung einer Maßnahmennachverfolgung inkl. Übergabe an die Klientenorganisation

 

Flankierende Unterstützung der verschiedenen Fachbereiche bei der Neugestaltung arbeitsrechtlich korrekter Vergabekonzepte als Basis für den Abschluß arbeitsrechtlich korrekter Werkverträge in enger Abstimmung mit den Arbeitsrechtsspezialisten des Klienten sowie einer externen renommierten Anwaltskanzlei

Ergebnisse

Mit allen Bereichen im F&E-Ressort abgestimmter ANÜ-Abbauplan erarbeitet sowie mit übertragbaren und juristisch geprüften Vergabekonzepten inkl. konkreter Prämissen und Vorgaben hinterlegt

 

ANÜ-Abbauplan mit klaren (gestuften) Terminen und Verantwortlichkeiten hinterlegt

 

Inzwischen ANÜ-Abbau erfolgreich durchgeführt und weitgehend abgeschlossen