Musik & Kultur

Erhöhung des finanziellen Spielraums für ein deutsches Orchester (TVK A)

Herausforderungen

Wachstum der Zuschauerzahlen nicht entsprechend künstlerischen Erfolgen

 

Finanzielle Restriktionen; zu kleines Budget des Klienten – gemessen an den künstlerischen Erfolgen im Vergleich zu anderen Orchestern

 

Schaffung eines größeren finanziellen Rahmens – unter Berücksichtigung aller relevanten wirtschaftlichen und künstlerisch-strategischen Hebel

Lösungsansatz

Bestandsaufnahme von Einnahmen und Kosten, Konzertwesen sowie Geschäftsprozessen

 

Analyse von Best-Practice-Beispielen

 

Optimierte Nutzung bestehender Einnahmequellen:

  • Steigerung der Besucher- bzw. Abonnentenzahlen durch Optimierung des Konzertprogramms sowie Verbesserung von Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbesserung des Abonnement- und Preiskonzepts
  • Erhöhung der Werbeeinnahmen
  • Optimierung der Merchandising- und CD-Verkäufe
  • Absicherung bestehender Subventionen

Erschließung neuer Einnahmequellen:

  • Einrichtung eines Kuratoriums
  • Förderung von Sonderprojekten
  • Einrichtung eines Fundraising- und Sponsoring-Konzepts

Senkung der Kosten:

  • Eröffnung neuer Ideen zur Kosten-senkung (z.B. Outsourcing von Konzertplanung und Kartenverkauf)
  • Reduktion der laufenden Betriebskosten (z.B. durch Optimierung der Prozesse)
Ergebnisse

Finanzieller Spielraum kurzfristig erhöht sowie durch mittel- und langfristige Maßnahmen nachhaltig abgesichert