Industrieübergreifend

Etablierung eines Businessplan-Wettbewerbs in Österreich

Herausforderungen

Steigerung der technologischen Innovationskraft der österreichischen Wirtschaft durch mehr Unternehmensgründungen

Lösungsansatz

Zusammenschluß verschiedener privatwirtschaftlicher sowie öffentlich-rechtlicher Träger

 

Organisation eines Businessplan-Wettbewerbs zur Förderung technologiegestützter Geschäftsideen:

  • Definition des Wettbewerbskonzepts
  • Mobilisierung eines starken Netzwerks durch Gewinnung von Partnern, Sponsoren und Multiplikatoren
  • Erstellung von Dokumentations- und Werbematerialien inkl. Handbuch, TV-Spot, Planung und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Auftakt- und Informationsveranstaltungen, Coaching-Abende, ‚Coaching the Coaches‘, Preisverleihungen)
  • Erstellung von Businessplan-Gutachten
Ergebnisse

Im ersten Durchführungsjahr: 134 Geschäftsideen eingereicht und 58 Businesspläne fertiggestellt

 

Im Jahr 2016: Durchschnittlich knapp 18.000 Website-Besucher pro Monat (www.i2b.at); 395 konkrete Geschäftsideen festgehalten, 230 Businesspläne für Wettbewerb qualifiziert

 

i2b österreichweit als Initiative zur Erstellung schriftlicher Unternehmenskonzepte und Geschäftsplanung fest etabliert

 

Etliche Startups tatsächlich erfolgreich gegründet