Luftfahrt

Operational-Excellence-Programm für einen Luftfahrtkonzern

Herausforderungen

Hoher Druck zur Verbesserung der operativen Stabilität und zur Vermeidung negativer Auswirkungen auf Wirtschaftlichkeit und Reputation

 

(Selbst-)Verpflichtung zur Umsetzung der beim Luftfahrtgipfel 2018 für die Fluggesellschaften festgelegten Verbesserungsmaßnahmen

 

Lösung von operativen Problemen bei Passagier-, Crew- und Flugzeugumläufen, welche der Betrieb innerhalb eines komplexen Netzwerks mit vielen Beteiligten mit sich bringt

 

Koordination bereits von regionalen Einheiten initiierter und durchgeführter Projekte

 

Realisierung kurzfristiger Effekte durch …

  • Beschleunigte Turnarounds
  • Flugplanoptimierung
  • Ausweitung der Reserven
  • Verbesserte Interaktion mit Fluggästen
Lösungsansatz

Orchestrierung bestehender und neuer Initiativen sowie Beschleunigung der Umsetzung von seitens lokaler Projekte angeregter Maßnahmen

 

Unterstützung der Arbeitsstränge (z.B. Entwicklung und testweise Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Pünktlichkeit der Flüge der sog. ersten Welle)

 

Schaffung vollständiger Transparenz und Nachhalten des Fortschritts entlang wichtiger Kennzahlen mit Relevanz für Fluggäste, Mitarbeiter und anderen Anspruchsgruppen

 

Mitarbeit bei einer vom Klienten eingerichteten interdisziplinären Kontrollinstanz

 

Integration aller Anspruchsgruppen und Vorbereitung von Entscheidungen für relevante Gremien wie das ‚Operational Excellence Board‘ oder den Vorstand

Ergebnisse

Prozeßschwachstellen identifiziert und Gegenmaßnahmen abgeleitet

 

Mittels Datenanalysen Transparenz geschaffen und quantitatives Verbesserungspotential hergeleitet

 

Maßnahmen gemeinsam mit lokalen Mitarbeitern des Klienten zu Testzwecken umgesetzt

 

‚Review-Board‘-Diskussionen moderiert und Grundlagen für das Treffen fundierter Entscheidungen geschaffen